Sonntag, 10. September 2017

(movie month) AUGUST 2017

Gerade ist mir aufgefallen, dass ich mit dem "movie month" vom vergangenen Monat ganz schön hinterher hänge! 🙈  Aber besser spät als nie! 😅

01: The last Song 
      ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ / 6
      

02: The longest Ride
      ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ / 6
      

03: Beauty and the Beast 
      ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ / 6
      

04: Happy Feet
      ♥ ♥ ♥ / 6
      

05: Fifty Shades of Grey
      ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ / 6
      

06: Fifty Shades Darker 
      ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ / 6
      

07: Jack 
      ♥ ♥ ♥ / 6
      


🐢 🍀

Sonntag, 3. September 2017

(new in...) AUGUST 2017

Und schon wieder ist ein Monat um...
... derzeit habe ich das Gefühl es fliegt einfach nur so dahin! 🙊 🙈

Im August hat es nicht nur ein Film in mein Regal geschafft, sondern auch ein Buch (nach langem mal wieder!).



Zu dem Film brauch ich wohl nicht mehr viel sagen! 😍  Für mich war er ein unbedingtes MUSS diesen Monat! 😊  Zu dem Buch gibt es eine klitzekleine Anekdote:
Ich musste Bücher für die Schule bestellen (und sind wir mal ehrlich: wer gibt schon gerne Geld für Lehrbücher aus? 😰 )... mich hat das so frustriert, dass ich mir noch was "angenehmes" im Buchladen gönnen musste und da gab es -für mich- keine bessere Wahl als "Forbidden" von Tabitha Suzuma! Dieses Buch steht bzw. stand ca. 4-5 Jahre auf meiner Wunschliste, nur hatte ich nie die Gelegenheit es zu kaufen, geschweige denn zu lesen! (Ich bin derzeit noch immer an der Harry Potter - Reihe aber direkt danach werde ich dieses Buch lesen... nach all den Jahren wird es höchste Zeit! 😍 ).
Und das war es auch schon mit den Neuzugängen im vergangenen Monat! 💕

🐢 🍀

Dienstag, 22. August 2017

SECOND YEAR OF COLLEGE IS OVER! :)

Wie du Anhand der Überschrift entnehmen kannst, ist dies ein Blogeintrag über mein zweites Ausbildungsjahr, welches ich vor kurzem beendet habe! 😍  Es war ein sehr sehr hartes Jahr für mich und ich kann dir nicht sagen, wie erleichtert ich bin, dass es vorbei ist!
Wenn du an dieser Stelle nicht weiß, wovon ich rede oder was ich genau mache, kannst du gerne auf folgenden Link klicken: FIRST YEAR of College is over! und bekommst alle Infos, die für diesen Post relevant sind! 😊

Aber mal ganz von vorne:

Dieses Schuljahr habe ich vier weitere Module beendet! 👏

  • Musik/ Kunst
  • Bewegung/ Gesundheit
  • Sprache/ Spiel(-theorien)
  • Medienpädagogik


Das Modul "Sprache/ Spiel" war für mich bei weitem am schlimmsten! Es hat mir wortwörtlich Panikattacken beschert (was aber auch klar an dem Lehrer lag!!!) 😰 .
Alle anderen Module waren "okay".  Ich hab mich bei allen wacker geschlagen und mit guten Noten abgeschlossen. 😊
Wie jedes Jahr, stand auch hier eine große Prüfungsphase an, in der alle vier Module hintereinander -  mit einer Abschlussprüfung beendet wurden! Genau wie beim letzten mal, war auch das eine sehr lernintensive Zeit. Dieses mal hatte ich allerdings Glück, denn Pfingsten viel in den gleichen Zeitraum und so gab es, den ein oder anderen, Feiertag zum Luftholen! ^^ 

Für das zweite Ausbildungsjahr musste nur ein Buch von mir gekauft werden - natürlich für mein "Lieblingsmodul" - SPRACHE 🙅  (für kleine "stolze" 27,95 €) 🙊 . 



Auch am austeilen von kopierten Materialien haben die Lehrer nicht gespart! Wieder einmal war ich sehr überrascht, wie viel sich angesammelt hat! Im zweiten Lehrjahr hatte ich aber auch das Gefühl, dass ich richtig geackert habe (und auch musste) 💪 . Der Papierberg ist unwiderruflicher Beweis dafür 😅 .



Das tolle Erzieherbuch, welches ich mir extra -vor einem Jahr- für die Ausbildung zulegen MUSSTE (und mich vom Inhalt sehr begeistert) wurde in diesem Schuljahr nicht ein einziges mal benutzt! Das fand ich sehr schade! Immerhin war es nicht ganz günstig! 😪  Wenn du wissen möchtest, um welches es sich handelt, dann einfach -> *KLICK* :)

Ich kann einfach nicht glauben, dass ich nur noch ein Jahr habe und ich dann endgültig ins Berufsleben starten werde (nach zwei Ausbildungen wird es aber auch höchste Zeit -> I AM READY!). Zurzeit läuft es bei mir alles andere als Rund auf Arbeit und es kostet mich sehr viel Energie nicht aufzugeben und vor allem stark zu sein. Öfters erwische ich mich selbst dabei wie ich mir zuflüstere: "Nur noch ein Jahr". Und das genau das will und werde ich auch schaffen. Ich finde es schade, dass ich mich -in Bezug auf meinen derzeitigen Arbeitsplatz- so fühle aber nächstes Jahr sieht das ganze schon anders aus! 👸 Viele tolle Jobs warten ab September 2018 auf mich! 💃

2/3 habe ich nun offiziell geschafft! >> WHOOP WHOOP WHOOP! :D



Ich hoffe ich konnte dir einen kleinen, aber feinen, Einblick in meine derzeitige schulische Ausbildungssituation geben! 💝

🐢 🍀

Sonntag, 20. August 2017

(Review) VIELLEICHT MAG ICH DICH MORGEN

Buch: Vielleicht mag ich dich morgen                  
                                                                  
Autor: Mhairi McFarlane

Verlag: Knaur

Erschienen: Mai 2015

Sprache: Deutsch

Seiten: 490

Kosten: 10,99 € (Taschenbuch)

____________________________________________________________________________


Inhalt:

Anna weiß nicht, wie schön sie ist. Als Schülerin beeindruckte sie vor allem durch ihren Leibesumfang und die selbstgenähten Klamotten - beides sicherte ihr die Rolle als beliebtes Mobbing-Opfer. Deswegen wird Anna auf keinen Fall bei dem Klassentreffen aufkreuzen. Anna weiß noch nicht, dass ihre Freundin sie überreden wird hinzugehen, damit sie sich endlich ihrer größten Angst stellt.

James weiß, dass seine Frau ihn betrügt. Er weiß nicht, wie er damit umgehen soll, und ist leichte Beute, als sein Kumpel ihn zum verhassten Klassentreffen schleppen will. James wird dort Anna treffen und sie nicht erkennen. Er wird nicht wissen, dass die schöne Unbekannte diejenige ist, die er zu Schulzeiten bloßgestellt hat.

Beide wissen nicht, dass sie das Leben des anderen verändern werden. Nicht heute. Aber vielleicht morgen.

____________________________________________________________________________


MEINE Meinung:

Anna ist ein Charakter, vor dem ich sehr großen Respekt habe und der mich gleichzeitig umgehauen und erschrocken hat. Anna hat mich an mich selbst erinnert... teilweise hatte ich das Gefühl ich würde mein eigenes Leben lesen... OHNE den Teil mit "den Mann fürs Leben gefunden zu haben".^^ Dieses Gefühl hat mich sehr dazu angeregt über mich -und meine Lebenssituation- nachzudenken. Dies führte dazu, dass ich mich auf das Buch nie wirklich konzentrieren konnte. Egal an welcher Stelle ich war, bei jedem einzelnen Kapitel haben meine Gedanken überhand genommen und ich bin immer wieder gedanklich abgeschweift. Dadurch musste ich einzelne Kapitel mehrmals lesen um voran zu kommen... kurz gesagt: Fesseln konnte mich das Buch nicht! 😓
Es ist eine nette Geschichte. Ein nettes "Urlaubsbuch". Alles in allem eben ein "nettes Buch" und mehr nicht. Wer etwas für den Urlaub sucht... um am Strand oder Pool gemütlich lesen zu können, kann bei "Vielleicht mag ich doch morgen" absolut nichts falsch machen. Aufgrund des Sprachstils, einzelner Worte und teilweise "unpassende" Aussagen, würde ich dieses Buch ab 15 Jahren empfehlen. Irgendwie haben dort einige Sachen sprachlich nicht ganz so elegant geklungen (ich glaube das beschreibt es ganz gut 🙈 ).
Die letzten 20 Seiten fand ich dagegen aber zauberhaft! 😌 Ich meine, wer steht nicht auf ein Happy End? 💕

___________________________________________________________________________


Lieblingsstelle:

"Die Liebe ist eine Droge. Sie ist wie Opium, ein Schmerzmittel, um die Einsamkeit des menschlichen Daseins zu lindern. Und wie alle Schmerzmittel betäubt sie die Sinne. Wir finden einen anderen Menschen, verlieren uns dabei selbst und nennen das dann Liebe" - Seite 216

___________________________________________________________________________


Bewertung:
🌟🌟🌟/ 6
(3 von 6 Sterne)

___________________________________________________________________________


🐢  🍀

Freitag, 4. August 2017

(movie month) ... JULY 2017

Schon wieder ist ein Monat vergangen und mittlerweile haben wir schon August! Wahnsinn! 😳 Meine Ferien sind somit auch bald rum! 🙈  Ich habe auch im Juli wieder einige Filme geschafft (auch wenn nicht so viele, wie ich eigentlich erwartet habe!😇 ). Allerdings ist mit erst beim Erstellen dieses Blog-Eintrags aufgefallen, dass es einige Filme noch gar nicht auf dem deutschen Markt gibt bzw. nicht, wenn man diese käuflich erwerben wollen würde. Aus diesem Grund habe ich leider keine passenden Links/ Bilder zu dem Titel mit einfügen können!

01: 102 Dalmatians 
      ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ / 6
      

02: In the Deep
      ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ / 6

03: Chalk it Up
      ♥ / 6

04: The Watcher
      ♥ ♥ ♥ / 6

05: George of the Jungle 
      ♥ ♥ / 6
      

06: To the Bone
      ♥ ♥ ♥ ♥ / 6

07: The Hand that rocks the Cradle 
      ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ / 6
      

08: The Parent Trap
      ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ / 6
      

09: 96 Hours - Taken
      ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ / 6
      

10: Ever After 
      ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ / 6
      

           🐢 🍀

Dienstag, 1. August 2017

(new in) ... JULY 2017

Erst beim erstellen dieses Posts ist mir aufgefallen das ich "nur" drei DVD's diesen Monat gekauft habe. Ich hab wirklich gedacht das es mehr gewesen wären 😅 .
Allerdings waren auch die drei Käufe reiner Zufall gewesen. 'Media Markt' hatte nur diverse Angebote, bei denen ich fündig geworden bin. Zum Beispiel: DVD's für nur 1,99 € oder auch drei Stück für 10 €.



Mein Favorit ist "Nicht ohne meine Tochter". Ich weiß gar nicht wie alt dieser Film ist (frühe 90er Jahre vielleicht?). Ich finde es ist ein absolutes MUST SEE und ich hab mich sehr gefreut, dass ich ihn für wenig Geld erstanden habe! 😇

🐢  🍀

Samstag, 22. Juli 2017

(Review) MAMORKUSS

Buch: Mamorkuss                    
                                                                  
Autor: Jennifer Benkau

Verlag: Script5

Erschienen: Oktober 2014

Sprache: Deutsch

Seiten: 432

Kosten: 18,95 € (Hardcover)

____________________________________________________________________________


Inhalt:

Jarno, ein ratloser Underdog, küsst ein Dornröschen aus dem letzten Jahrhundert wach - und wird mit ihr in einen Strudel aus Liebe und Gefahr gezogen.

____________________________________________________________________________


MEINE Meinung:

Ich habe dieses Buch zum Geburtstag bekommen UND es wurde von meiner Wunschliste gekauft. Wie lange es auf dieser Liste war, weiß ich gar nicht mehr. Beim auspacken des Geschenkes wurde ich daher sehr überrascht! ^^ Ich konnte mich an dieses Buch absolut nicht mehr erinnern... weder an das Cover (welches einfach absolut schön ist - das steht ja wohl außer Frage!), noch an die Geschichte.. Es war einfach nicht mehr present in meinem Kopf! Dennoch habe ich mich darauf gefreut mal wieder einen Roman zu lesen, der nicht zu einer Reihe gehört! 😊  Das lesen zu beginn war recht gewöhnungsbedürftig, da die Geschichte recht flüssig geschrieben ist und mir der Schreibstil allgemein sehr gut gefallen hat... allerdings wechselt die Perspektive des erzählens zwischen den Hauptfiguren hin und her... und als ob das nicht schon ein wenig anstrengend genug wäre, ist der letzte Satz des Abschnittes auch immer der erste Teil des Satzes des nächstes Abschnittes. Das klingt ein wenig kompliziert 🙈  finde ich aber schon recht kreativ. Nur leider passt es meiner Meinung nach nicht immer zusammen und hat bei mir für Verwirrung gesorgt.. zumal dieser Art von "Stil" nicht beibehalten wird, sondern nur im Anfang des Buches vorkommt. Ich finde, wenn man sowas schon beginnt, dann sollte es auch durchgezogen werden (aber das ist nur meine Einstellung dazu ^^). Desweiteren ist das Buch in vier Teile unterteilt. Diese Teile richten den Fokus jeweils auf einen bestimmten Abschnitt der Gesamthandlung. Die einzelnen Kapitel eines jeden Teils sind ca. 20 Seiten lang. Das ist für mich noch akzeptabel... ich mag generell lieber sehr kurze Kapitel - aber das ist ja nur nebensächlich. In der Handlung sind noch kleine Nebenhandlungen eingebaut, die die Geschichte am End  logisch zusammenfügt.
Wie schon vorher erwähnt ist das Cover einfach wunderschön! Die Farben sind gut ausgewählt und kommen ganz toll zusammen. Sobald man das Papiercover entfernt, erstrahlt das Buch darunter in einem blütenreinen weis! ich finde das einfach sehr passend zur Geschichte! 💕  Apropos Geschichte: Ich finde das Buch einfach zauberhaft! Es war ganz anders, als ich es von der Beschreibung her erwartet habe und ich hab mich wirklich von der ersten Seite an in die Geschichte verloren! Jarno ist ein sehr sympathisches Kerlchen. Er wirkt als könnte ich mit ihm gut befreundet sein. Er befindet sich außerdem an einem Punkt in seinem Leben, welchen ich gut nachvollziehen kann. Außerdem ist er hilfsbereit, ehrlich und gibt alles, obwohl er eigentlich nichts hat! -> Da hat Jennifer Benkau einen tollen Charakter geschaffen. Mit Clara habe ich allerdings länger gebraucht um warm zu werden. Ihre Angst und Unsicherheit ist deutlich zu spüren (was an dieser Stelle wieder für den tollen Schreibstil der Autorin spricht!). Clara ist eine Person, die in mit Mitleid ausgelöst hat... alles ist neu und unbekannt für sie... sie findet sich in einer Welt wieder, von der sie nichts versteht... und das wurde einfach ganz toll von der Autorin rübergebracht! 
Immer wieder tauchen in der Geschichte Anekdoten zu Dornröschen auf, welches den Zusammenhang zum Cover und Titel nochmal verdeutlichen. Alles in allem ist es ein tolles Buch und es wird nicht das letzte von Jennifer Benkau gewesen sein. Mich hat sie vollkommen mit ihrem Werk überzeugt! 😍  Empfehlen würde ich es ab 14 Jahren!  

___________________________________________________________________________


Lieblingsstelle:

"Ich bin einsam, wie noch nie in meinem Leben und doch keinen Moment allein" - Seite 154

___________________________________________________________________________


Bewertung:
♥ ♥ ♥ ♥ ♥ 
(6 von 6 Regenbogenherzen)

🐢 🍀